shopping ban/ SHOPPING STOP NR.8 #dunkelrotshoppingban

Willkommen 2016! Mein Shoppingban geht weiter. Hier ein kleiner Bericht!

Mein Konto ist schon ganz schön leer, weil im Januar ja traditionell ziemlich viel abgebucht wird….

Das macht es irgendwie notwendiger, mich an den Shoppingban zu halten…

Hier nochmal zu Erinnerung meine Regeln:

Ich setze einen Shopping ban vom 1. Dezember 2015 bis 31.03. 2016, um es für mich zu testen! Folgen könnt ihr mir auch auf instagram unter dem hashtag #dunkelrotshoppingban.
Hier meine do´s and don´ts. Voila!

ERLAUBT:
Artikel des täglichen Bedarfes wie Lebensmittel, Kosmetikartikel, Medizin, Hunde- und Katzenzubehör, Werkzeug, elektrische Geräte.Hier gilt, erst kaufen, wenn aufgebraucht. (Hier war eine größere Ausgabe fällig, nämlich spezielle Handcremes und ein Leuchthalsband für Rudi)

Wir gehen sehr selten essen, deswegen sind im kompletten Zeitraum 3x essen gehen erlaubt (Einladungen gelten natürlich nicht.) Dies habe ich jetzt umgewandelt in TAKEAWAYS, davon habe ich jetzt ein Mal verwendet, denn wir gehen einfach nicht essen!!

Erlaubt sind auch Wunschzettel für Weihnachten und meinen Geburtstag, deswegen der Zeitraum, um es etwas leichter zu machen. Für Weihnachten hatte ich, bis auf die Discokugel!!! (HEHE) keine Wünsche, habe aber trotzdem tolle Sachen bekommen, wie meine Lieblingskörpercreme und einen Gutschein für Hausschuhe… Ich habe das Gefühl, dass sich aber bis Mitte Februar noch einiges ansammeln wird, was ich mir wünschen könnte zum Geburtstag…

Erlaubt sind Geschenke für alle Lieben. ( Das hat gut geklappt, habe in diesem Jahr aber auch wirklich Geld zu größeren Anschaffungen hinzugegeben oder Gutscheine verschenkt…., das fiel mir erst etwas schwer, macht aber, um Überflüssiges zu vermeiden, total viel Sinn….)

Erlaubt sind Notfallausgaben wie Taxis, kaputte Hose oder was, um Dinge zu ersetzen.  Dies musste ich nicht nutzen, nun sind jetzt allerdings mehrere Paare Schnürsenkel fällig….
Erlaubt sind Anschaffungen für meine Unternehmungen, dürfen aber im Zeitraum gesamt 1200 Euro nicht überschreiten. das sind ca 300 Euro pro Monat, allerdings fallen auch Dawandagebühren, Verpackungsmaterial usw. an. ( das ist leider etwas kleingerechnet mit dem Weihnachtsmonat dabei. An Anschaffungen und Nachkäufen habe ich ca 300 Euro ausgegeben, aber die Dawandagebühren sind relativ hoch. Ich ändere es ab auf 1500 Euro…
Erlaubt: 3 Kaffee an meinem Arbeitsplatz in der Woche, um den Konsum einzuschränken. (das hat gut geklappt, liegt allerdings daran, dass es außer beim Kiosk gekauften Kaffee noch andere Ströme gab, die aber bis Anfang März jetzt austrocknen werden… heul^^ und jetzt wird es schwierig…. note to myself: ich muss die Thermobecher aktivieren)

NICHT ERLAUBT: Parfums, Lippenstifte, Nagellacke, Zeitschriften, Magazine, Bücher, CD´s, DVDs, keine neuen Oberteile, Schmuck oder Hausdeko. ( Zu diesem Punkt, Danke an Aline und Katrin, die mir mit ihren Jahreswechsel und Weihnachtspaketen eine große Freude gemacht haben und wie Katrin noch vermerkte, mir helfen sollen, den shopping ban durchzuziehen! DANKE, Freundinnen!!!! <3 es gab Nagellack, Zeitschriften, CDs und HAUSDEKO!!!! SCHMATZER!
Ich versuche das dann zu ertauschen und hoffe auf Eure Hilfe, wenn es denn gar nicht mehr geht. (das war bisher nicht nötig)
Ich habe netflix und amazon prime, das bleibt bestehen (und watchever Probemonat, weil sie die neueste Staffel von LES REVENANTS gezeigt haben, wird aber wieder gekündigt…. seufz….)

RÜCKFÄLLE: ja die gabs…

die erwähnten Schals

Watchever probeabo

4 LED-Echtwachskerzen, die allerdings runtergesetzt waren, da die Wachsentsorgung der Kerzen draußen einfach mein Zeitkonto aufgefressen hat.

Dies ist eine neue Perspektive, die auch noch zum Tragen kommt, was ist wichtiger, Zeit oder Geld? Bei diesem Dekoaspekt habe ich mich für Zeit entschieden…. Hier noch eine interessante App, die sich mit dem Zeitverbrauch am Handy beschäftigt…

So weitergehts…. stay tuned….

Achja, im Vintageshop 16 Prozent Rabatt mit Code: NEUSTART16 😉

auf meiner Pinterestseite findet ihr ganz viele Boards und noch viele weitere zu meinen LEBENSTHEMEN…enjoy!

“Use it up, wear it out, make it do or do without”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *