LEBENSVERÄNDERNDES

cropped-img_5001.jpgIch dachte immer, die großen Dinge verändern einen, verändern mich, also das Lebensveränderndes immer auf eine Krise im Positiven wie Negativen quasi folgt. Dem stimme ich, nach lebensbedrohlicher Krankheit, dem dramatischen Tod von geliebten Menschen oder auch dem Zulegen meines Hundes oder einem Hauskauf oder einem Jobwechsel auch unumwunden zu. Im letzten Jahr hat sich allerdings bei mir soviel geändert, dass ich konstatieren muss, auch viele kleine Dinge, die einen verändern oder die man aktiv selbst ändert, einen starken Einfluss auf das eigene Leben haben.

 

IMG_8020Vor just einem Jahr noch war einer meiner Lebensinhalte, Dinge für meinen Vintageshop zu jagen… ich hasste kochen, aufräumen hielt ich für überwertet und gelesen hatte ich schon lange nichts mehr, geschweige denn Interesse an einem großen Urlaub…

In meinem nächsten Umfeld bin ich umgeben von Menschen, die kleine und große Projekte kontinuierlich und konstant und stetig durchziehen, Dinge, ganz handfeste materielle, wie einen Zaun, ein Vordach, eine Befestigung oder eine selbstgebaute Scheune durchziehen… eine kreative Sache nach der nächsten erlernen, wie nähen, oder scrapbooking oder stricken.

 

IMG_8023Ich habe Menschen getroffen, die ihr Ding, unbeeindruckt scheinbar von äusseren Faktoren, durchziehen und sich die Welt wirklich so machen, wie sie ihnen gefällt.

und me, myself and I? Große Pläne, große Erwartungen und Aspirationen (ihr wisst schon, per aspera ad astra ;-), stocherte im Nebel, in den Niederungen und Rückschlägen und dem Nichtkönnen meines Lebens herum.

Aber in den letzten Wochen ist mir immer klarer geworden, dass (s)ich etwas verändert ha(t)be…

IMG_4683

Ich lese mehr, ich bin mehr an der Luft, ich habe viele neue Bekannte kennengelernt, Zeit ganz alleine weiss ich mehr zu schätzen, ich entwickele wieder Pläne, traue mir etwas zu, habe in 2016 ca 1000% mehr gekocht und zubereitet als in den letzten fünf Jahren und es fiel mir eigentlich gar nicht auf. Ich bin effizienter und straighter geworden, meine Ziele sind runtergebrochen und greifbarer… das ist so ein krasses Gefühl. Mein Sozialleben hat sich verändert, meine Freundschaften haben sich verändert und mein Grundgefühl ist gut…. Dazu trägt unbedingt eine Fortbildung bei, die wirklich, wirklich, obwohl alles in kleinen Happen dosiert ist, mein Leben verändert, durch Selbsterfahrung, Gruppendynamik aber auch die Anforderungen an mein Hirn und mein Herz….IMG_4374

Die neuen Projekte wie der #shoppingban, #meinhundrudi und natürlich ausmisten und leichter werden, entsprechen mir. Ich bin gespannt und voller Neugier und Freude, wie mein Weg weitergehen wird.  Schön ist das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *