Dunkel und leuchtend zugleich. Die Lyrik von Sylvia Plath.

sehr sehr schöner Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *