Das Jacke wie Hose Projekt

Bea Schmiedel von den ZUKUNFTSFABRIKANTEN in KÖLN lädt ein zu

„Jacke wie Hose“

Sie sind eine berufstätige Frau, die Wert auf ihr Äußeres legt. Ihnen ist ein gepflegter Auftritt
wichtig, weil sie wissen wie es auf Ihr Gegenüber wirkt.
Nun – das Schöne an hochwertiger Kleidung ist, dass sie ewig hält. Niemand von uns möchte
aber nun ewig in der gleichen Kleidung wahrgenommen werden. Wohin nun mit den guten
Sachen? Für den Altkleidersack ist es Ihnen zu schade und in den Second Hand-Laden
schaffen Sie es irgendwie dann doch nicht. Auch für weitere Verkaufsmög-lichkeiten fehlt
Ihnen hier die Sinnhaftigkeit. Der finanzielle Erfolg ist gering und irgendwie passt es nicht.
Wie können Sie also die Kleidung sinnvoll einsetzen, sie ihrem Sinn wieder zuführen,
nämlich dem, getragen zu werden?
Es gibt Lösungen für dieses Dilemma, die für alle Beteiligten passen: Das Projekt „Jacke wie
Hose“, welches sich explizit auf junge Alleinerziehende berufstätige Frauen aus sozial
schwächeren Ortsteilen bezieht.
Diesen Frauen fehlt oft für Vorstellungsgespräche und den täglichen Berufsalltag die
passende Kleidung. Eine Hose oder ein Jackett ist da ein unbezahlbarer Posten in der Kasse.
Dabei ist gerade der äußere Auftritt für den ersten Eindruck und auch für die Akzeptanz so
wichtig.
Die Aufgabe lautet nun: Misten Sie Ihren Kleiderschrank aus. Finden Sie Kleidung
die Sie nun gerne weggeben, weil sie wieder im Berufsalltag getragen wird.
Gestalten Sie Zukunft.
Diese Kleidung geht dann an eine darauf eingestellte „Business Kleiderkammer“. Dort haben
die jungen Frauen dann darauf Zugriff. Es ist ein Schritt in die Berufstätigkeit.
Wenn Sie mitmachen möchten, dann melden Sie sich unter:
info@diezukunftsfabrikanten.com oder 0178 367 2234 (Rückruf)
Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit mit Franz Meurer aus der Gemeinde Höhenberg/Vingst
und dem Team der Frauenberatungsstelle realisiert. Erfreuen Sie sich an Ihrem persönlichen
Engagement.

Ein Gedanke zu “Das Jacke wie Hose Projekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *